Die Brother V3

Wie die Zeit vergeht.... Am Freitag kam schon die dritte Supertestermaschine.
Diesmal habe ich eine reine Stickmaschine bekommen.
Die Brother V 3 hat mich schon deshalb interessiert, weil ich ja immer wieder mal nach anderen Maschinen schau und zusammen mit einer reinen Nähmaschine wäre das eine Option für mich gewesen. Ich war mir nur nicht sicher, ob ich auf die 2 cm in der Breite verzichten kann.
Das würde darauf ankommen, ob sie woanders Punkten kann.
Beeindruckend ist sie schon, wenn sie so da steht.
Rechts dahinter steht die Topaz.
Da ich ja schon mal eine Brother hatte, konnte ich quasi gleich lossticken.
Hin und wieder ist doch mal ein Problem aufgetaucht, da hat mir die Anleitung aber auch erst mal nicht helfen können, da sie sehr unübersichtlich ist. Im Index findet man auch kaum was. Das geht besser.

Was Brother einfach gut kann, ist einfädeln. Der Einfädler ist unschlagbar!

Jetzt wird erst mal fleißig gestickt. Ein paar Probleme muss ich noch austüfteln, zum Beispiel wie ich mit Embird richtig in PES konvertiere und warum nicht alle Dateien in der Maschine dargestellt werden. Ich werde berichten ;)



1 Kommentar:

  1. Hallo Tanja,

    schön, dass Du jetzt eine V3 hast - da bin besonders neugierig.

    Statistisch gesehen ;-) gibts bei den pes-Formaten die besten Ergebnisse mit der Obtion "passend zur rahmengröße speichern".

    Berichte doch mal, ob das bei Dir auch klappt!

    LG
    Silke

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...