Zweite Schnabelina

Meine erste Schnabelina war mir einfach zu groß:
Es war zwar nur die Größe "Small", aber irgendwie hat sie jeden dazu eingeladen, seine Sachen mit reinzustecken. Und ich selbst hab auch immer mehr Krimskrams angehäuft.
Also musste eine neue her. Gerne wieder aus dem schwarzen Kunstleder (gibts für 9 Euro/Meter bei Tedox). Aber in "Mini" und das Wachstuch vom Stoffmarkt muss auch mal verarbeitet werden.
Die Träger habe ich selbst gemacht, auch aus dem Kunstleder mit einem eingenähten Seil, da ich keine passenden da hatte. Ich glaube auch, dass ich keine fertigen Träger mehr kaufe, das geht auch so und passt immer.
Ein Fitzelchen von meinem Lieblingskunstleder hab ich auch noch untergebracht, das ist aber aus einem Laden für Raumausstattung. Die Reißverschlüsse sind noch von der Erbschaft, bis auf den oberen, das ist neuer Endlos-RV.
Einen langen Träger hab ich mir auch noch gemacht, obwohl ich sie auch mit den Henkeln über der Schulter tragen kann. Manchmal bin ich länger unterwegs, dann ist mir sowas lieber. Er kann mit Karbabinern eingehängt werden, die ich von Schlüsselbändern abgeschnitten habe. Ich mache meine Taschen und Träger jetzt immer so, dann kann ich die Träger hin und her tauschen, wenns farblich passt. Der Träger ist aus einem Reststreifen Wachstuch mit Füllwatte und Zierstich. Den Baumler hab ich mal ertauscht.
Ein Innenfoto gibts leider nicht, ist aber eh nur Baumwolle in türkis uni, einem kleinen RV und zwei Steckfächern.
Jetzt passt nur noch das Nötigste rein und das ist auch gut so, dann wird sie nicht mehr so schwer.

1 Kommentar:

  1. die sieht ja toll aus... ich hab mir eine Mini genäht und eine Small. Die Small nehme ich jetzt als Wickeltasche... die Mini ist mir derzeit zu klein, aber wenn ich nicht mehr alles für den Zwerg mitschleppen muß, dann wechsle ich zur Kleinen.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...