Plottertipp fürs Stoffschneiden

Endlich kann auch ich mal eine Plottertipp veröffentlichen. Ich hoffe, den gibts nicht schon.

Den Scanncut soll ich ja auch mit Stoff testen. Das schieb ich immer vor mir her, ich hatte da so meine Erfahrungen mit der Cameo. Aber inzwischen ist viel Zeit vergangen und ich will mich mal nicht so anstellen.
Die Sache mit den Folien hat mich aber schon etwas verwirrt. Welche ist für was? Gut, das lässt sich rausbekommen.
Und da stand ich nun, Folie auf der Matte, Stoff auf der Folie und so sah das dann aus:
Als ich nach einigen Versuchen dann ordentliche Schnitt hinbekommen hab, war auch die Folie zerschnitten.
Und jetzt? Eine hab ich noch. Also los, schauen, was die so kosten. Da war ich erst mal geschockt. 4 Stück 21,60 Euro. Okay, da muss ich vorsichtiger werden. Ich hab dann ja den Tipp bekommen, dass man die Folie auch zerschnitten solange drauf lassen kann, wie sie klebt. Aber in den Schnittkanten blieb immer wieder Stoff hängen, all zu lange klebt sie so nicht.
Als ich dann meinen Schrank durchsuchte, in dem mein ganzes Plotterzeugs liegt, fiel mit eine Rolle in die Hände, die ich schon fast vergessen hatte.
Ich hatte mal statt Übertragungspapier Übertragungsfolie bestellt.
Hm, die sieht irgendwie genau so aus, die die Klebefolie für Stoffschnitte....
Nicht lang gefackelt, das wird getestet. Erst mal mit meinem eigenen Plotter.
Ich kann berichten, es hat geklappt. Nicht ganz so gut, wie mit dem Scanncut, aber mein Messer ist schon sehr verbraucht und eigentlich soll man ja nicht mit einem Messer Stoff UND Papier schneiden... Die Klebeeigenschaften waren auf jeden Fall für mich gleich. Weder optisch noch haptisch ein Unterschied.
Lange Rede, kurzer Sinn und hier die Zusammenfassung:
Statt Brother Klebefolie für Stoff lieber Applicationtape.
Macht (wenn ich richtig gerechnet habe) 0,0002 Cent pro cm² statt 0,006 Cent pro cm². Hört sich wenig an, ist aber Faktor 30! Wer also gerne Patchwork mit dem Plotter zuschneiden will, holt sich besser mal die 50 m Rolle.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!