Geldbörse mit Schlüsselanhänger

Ich hatte mal eine kleine Börse am Schlüssel.
Aber Werbeträger wollte ich nicht sein.
Also hab ich mich hingesetzt und mir selbst eine ähnliche zusammengetüftelt.
Dabei hab ich gemerkt, dass meine Topaz ziemlich Mühe mit den vielen Lagen hatte und als es dann ans Leder ging, ging fast nichts mehr. Das war dann der letzte Kick für die Entscheidung zur Bernina 215.
Aber zurück zur Minibörse. Da ich mir meine Nähweise ohnehin aufschreiben musste, habe ich beschlossen, gleich mal ein Freebook draus zu machen.
Ich musste schon einige machen, bis ich ne ordentliche Anleitung machen konnte.




Aber so konnte ich mich gleich mal mit der Bernina anfreunden.
Die hat (fast immer) ohne Mucken genäht.
Wenn ihr Lust habt, auch so ne Minibörse zu nähen, hier gehts zum Download.
Die Datei beinhaltet übrigens auch Schnittdateien in GSP und STUDIO3, ihr könnt die Teile also auch mit dem Plotter ausschneiden.

Die Anleitung geht natürlich gleich zur Linkparty für kostenlose Schnittmuster!

Wer es etwas flacher möchte, oder wenn die Maschine mit 5 Lagen Leder Probleme hat, kann das Münzfach auch aus Wachstuch oder LKW-Plane nähen:

Zusammen mit der vorne angenähten Klappe trägt die Börse dann nicht so auf.


Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    Erstmal Fratulation zur Bernina und viel Freude mit ihr. Das Freebook schaue ich mir auch gleich an sieht gut aus, praktische kleine Sachen ist immer gut. Dein Banner ist auch neu, ne? Sieht toll aus mit dem Farbverlauf.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. So, habe es mir gerade angeschaut, sieht toll aus, vielen lieben Dank konnte mir anhand der Bilder nämlich nicht wirklich vorstellen wie und was, aber super. Danke.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Danke! Ja, das Banner ist neu. Hab ich selbst entworfen mit Silhouette.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!