MAlotty nur halb

Es gibt wirklich Schnittmuster/Ebooks, die laufen einem immer wieder über den Weg. Eigentlich bin ich da ziemlich zurückhaltend. Da ich an den meisten Schnitten ohnehin Änderungen vornehmen muss, versuche ich immer zuerst, meine vorhandenen Schnitte einfach zu ändern.
Oft ist es doch nur ein Detail, das mir gefällt. Ein Reißverschluss hier, eine Passe da, ein anderer Kragen.
Für ein weit fallendes Oberteil hatte ich aber noch keinen passenden Schnitt. Mein letzter Versuch nach Burda war wie ein Sack...
Daher hab ich neulich ganz spontan die MAlotty gekauft. Praktisch, ein Schnitt für ein enges Top fehlte mir auch noch.
Aber so weit bin ich noch gar nicht gekommen. Meine erste MAlotty hab ich nur zur Hälfte genäht. Drunter passt nämlich nur schwarz oder weiß und davon hab ich genug.
Was ich so am Nähen liebe, ist die Kreativität und Spontanität. Am Anfang wollte ich einfach nur meine letzten Reste Scuba sinnvoll verwenden. Der Stoff hat grad so gereicht.
Nach dem Zuschneiden war mir nach Besticken. Aber mit was? Nicht zu dicht sollte es sein, um Wellen zu vermeiden. Beim Blättern durch meine Dateien stach mir dann der Skorpion von Urban Theads ins Auge. Davon habe ich das komplette Set, brauche es aber leider viel zu wenig.
Damit war der Rücken schon mal erledigt.
Für den Ärmel erschien mir der Skorpion dann zu viel. Daher habe ich schnell das Symbol dazu digitalisiert. Darüber habe ich nur die letzte Sequenz des Skorpions gestickt. 
Der Scuba fällt relativ steif, aber ich fühle mich trotzdem nicht unförmig.
Nach dem Rückenteil und dem Ärmel war ich dann grad so im Sticken drin, daher wurde die letzte Sequenz einfach vorne auch nochmal gestickt. Die Sterne sind übrigens überall mit Sulky Solar gestick. Eigentlich wollte ich ja mit Sulky Glowy sticken, aber die Spule war fast leer.... Das Solar hatte ich noch aus der Supertesterzeit da, war ja ein ziemich zickiges Garn. Ich habs trotzdem gewagt, aber meine Topaz hat es ohne Mucken verstickt. 
Ich hätte eigentlich schwören können, dass ich rosa gekauft hatte, aber beim ersten Ausflug nach draussen hat sich gezeigt, das Solar verfärbt sich mint. Passt perfekt zum Scuba!
Dann musste nur noch zusammengenäht werden. Hm, viel zu einfach. Also noch schön covern!
Erst den Halsausschnitt. Den hab ich mit dem Bandeinfasser gemacht, aber auf links. Also die offene Kante nach aussen. Sieht man nur nicht, weil sie eben perfekt vom Garn eingefasst wird. 
Das ist übrigens Mettler Silk finish. Eigentlich wollte ich ja da schon das Madeira Decora 12 benutzen, dass ich zum testen hier hab. Aber das war noch in der Post und es wäre auch nicht die passende Farbe dabei gewesen, wie sich später rausgestellt hat.
 Gecovert mit der Janome, ohne irgendwelche Probleme.
Dazu wieder ein Label, Flockfolie mit dem Plotter geschnitten auf Snappap.

Schnittmuster: MAlotty von ki-ba-doo
Stoff: Scuba von Stoff und Stil, SnapPap
Stickdatei: Urban Threads
Garne: Mettler Silk finish und Polysheen, Sulky Solar, Sulky Rayon
Maschine: Overlock W6, Janome Cover Pro 2000, Husqvarna Topaz 30
Software: Embird
Plotter: Silhouette Cameo
Verlinkt bei Creadienstag

Kommentare:

  1. Ohhhhh, was für ein tolles Shirt! Und die Stickerei ist hammerschön!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  2. Also echt, zum erstenmal genäht und gleich so ein Glanzstück. Warum kämpfe ich immer mit dem Halsbündchen. Deine Malotty sitzt perfekt, fällt gut, und sieht einfach nur Hammer aus.
    Liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Gerade wollte ich Dich fragen, ob der Stoff von StoffundStil ist, weil er mir so bekannt vorkommt. Aber ganz zum Schluss hast Du es ja geschrieben. Den Stoff habe ich bisher hier liegen, aber ich wußte bislang nicht, was ich draus nähen sollte. Nun weiß ich es. Dank Deines Blogeintrages heute. Deinen Pulli finde ich ja mega schön. Sehr gelungen. Diese Stickereien, einfach nur klasse. Das Garn, mit dem Du den Skorpion gestickt hast, habe ich auch. Bei mir riss es ständig, bis mir eine Freundin sagte, ich solle mal eine Jeansnadel nehmen. Hm, dachte ich. Aber ok - und? Es hat super funktioniert. Wie gesagt, tolle Stickereien.
    Liebe Grüße Epilele

    AntwortenLöschen
  4. Freut mich, dass es euch gefällt.
    Ich hab den Scuba ja schon mehrfach verarbeitet, auch als Couchinghose, Weste und Jäckchen. Ist ein tolles Material.
    Liebe Grüße
    Tanja711 (die immer noch nur anonym kommentieren kann)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...