Ab und zu...

....nähe ich mal was für Kinder. Oder Babys. Kommt selten vor, macht aber trotzdem Spass.
Oft denke ich mir dabei, dass es fast ein bisschen schade ist, dass ich erst mit dem Nähen begonnen habe, als der Jüngste schon ca. 98/104 hatte.
Als ich neulich vom nächsten bevorstehenden Geburtstermin gehört hatte, kam mir spontan eine Idee für ein Geschenk und ich hab mich sofort dran gesetzt.
Eine Windeltasche sollte es werden. Da ich nicht wusste, ob Junge oder Mädchen, wurden es eben zwei.
Schnitt hatte ich keinen, alles nach eigenem Entwurf.

Diese beiden habe ich vor längerer Zeit auch mal als Geschenk gemacht und die Notizen dazu hab ich glücklicherweise aufbewahrt. Vom Schnittmuster gab es allerdings nur noch das für die innere Tasche. Also hab ich erst mal die Feuchttücher und Windeln gekauft, damit ich was zur Orientierung hatte.
Für das Loch hab ich schnell mit Embird eine Datei entworfen und gestickt. Rechts steckt eine Windel und eine Einwegwickelunterlage.
Die Datei aussen ist von Kuschelsterndal vom Ponyhof, Foxy Love:
Sind die beiden nicht süss? Schade, dass ich sie trennen musste. Es wurde nämlich ein Mädchen.
 Wie immer, ein Fehler muss dabei sein, oder? Ich könnte mich schwarz ärgern....
Das Atlas-Schrägband gabs bei Tedox in der Restekiste. Würde ich so nie kaufen, brauch ich aber immer wieder mal. Der Männchenstoff ist auch von dort. Die Sternenumrandung hab ich mit Madeira Decora 12 gestickt.
Rechts aussen befindet sich jeweils klares Wachstuch.
Hier durfte die Epic ran. Links ein Omnimotionstich mit applizierten Stoff. In der Mitte ein Applikationsstich, aber ich fand ihn von der Optik so schön, dass ich  ihn als reinen Zierstich verwendet hab. Da macht das Decora 12 auch was her, oder?

Beim Mädel den Omnimotionstich mit Herzen und ganz rechts den geliebten Fransenstich. Die Epic hat da noch mehr als die Ruby. Aber.... jetzt muss ich mal wieder den Finger heben, großer Fehler von Husqvarna:
In dieser Stichrichtung wird der Stich auf dem Display abgebildet. Da ich meinen Stoff andersrum legen wollte, habe ich den Stich horizontal gespiegelt. Aber dann wurden zuerst die Befestigungsstiche genäht, dann die Fransen. Ergebnis: Alles fällt nach dem Schneiden auseinander. Das geht gar nicht.
Entweder, ihr sorgt dafür, dass der Stich richtig gespiegelt wird, oder ihr sperrt für diese Stiche die Spiegelfunktion.
Sonst hatte ich nichts zu meckern und wie gesagt, die Mädelstasche hat sich schon auf den Weg gemacht und ich hoffe, die Mama kanns gebrauchen.

Schnitt: Eigener Entwurf
Stoffe: Tedox, getauschter Stoff, klare Tischdecke
Stickdatei: Oval eigener Entwurf, Füchse von Kuschelsterndal
Garne: Madeira Decora 12, Brildor, Gütermann, Mettler
Knöpfe: Prym Outdoor
Maschine: Husqvarna Viking Designer Epic


1 Kommentar:

  1. Sehr cool :) Der Fransenstich ist ja klasse. Nur doof, dass er nicht gespiegelt funktioniert. Wahrscheinlich kam noch nie jemand bei Husqvarna auf die Idee^^.

    LG anna

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...