Cobe Upcycling Tasche von Elle Puls

Da nimmt man sich immer so viel vor. Keine Ebooks kaufen, keine Taschen mehr nähen, sich nicht ablenken lassen von den geplanten Projekten.
Und dann bekommt man einen Newsletter (die man eigentlich auch nicht so oft abonnieren will) und plötzlich ist sie da, die Idee.
Dann muss man es einfach machen. Und ich bin froh, dass ich es gemacht hab, ich liebe meine neue Tasche:
 Auch wenn sie schwer zu fotografieren ist. Sie ist ja relativ formlos, aber grad das hat mir so gefallen. Zudem war sie da auch noch leer...
 Es ist die Cobe Tasche von Elle Puls. 
Meine besteht aus mehreren alten Jeans und einer alten Lederhose, mit der ich viele Erinnerungen verbinde.
Schon als ich die Streifen zugeschnitten hatte, war mir klar, dass ich die Nähte mit der Cover und Madeira Decora 12 absteppen werde. Im oberen Bereich hatte ich das Garn in den Nadeln, im unteren Bereich im Greifer. Ich habe es in zwei Uni- und einer Multicolorfarben (wenn ich die Nummer braucht, schau ich gern nach).
Ich habe dann versucht, das Garn immer wieder zu verwenden, das Thema Wiederholungen wird ja auch im Ebook angesprochen. Die hinteren Hosentaschen habe ich als Innentaschen verwendet, wie vorgeschlagen.
 Auch hier wiederholt sich was. Innenfutter und Taschenfutter sind aus dem gleichen Canvas. Mit Musikmotiven, den hab ich mal ertauscht. Das Zusammennähen des Henkels wurde ja schon mehrfach angesprochen, das finde ich auch klasse.
Die Rückseite ist komplett aus der Lederhose. Leider hat es für Perfektion nicht mehr gereicht, daher ist die Beinnaht nicht in der Mitte.

Das Henkeltutorial ist super. Mit den Nieten hab ich aber etwas gekämpft, ich habe auf die Schnelle keine Prym herbekommen und die hier waren für meine Zange eigentlich zu klein. Da der Henkel ha aber wechselbar ist, ist das vorerst kein Problem, ich mach mir einfach noch mehr. Vor allem noch einen längeren zum quer tragen.
 Label darf natürlich nicht fehlen, hier mal aus Kunstleder.
Die Pfeile mussten sein. Meine persönliche Upcycling-Anmerkung.
Ich hab sie mit der Cameo geschnitten.

Ein paar Tipps zum Leder schneiden findet ihr auf meinen Youtube-Kanal.
So, und jetzt werd ich sie mal befüllen, Platz ist ja genug. Die nächste ist schon in Planung!

Schnittmuster: Chobe von Elle Puls
Nähmaschine: Bernina 215, Janome Cover Pro 2000
Plotter: Silhouette Cameo
Plotterdatei: Silhouette Online Store
Garn: Madeira Decora Nr. 12
Stoffe: Jeans, Lederhose, Canvas
Verlinkt bei: Creadienstag

Kommentare:

  1. Ich liebe den Schnitt. Deine sehr schön mit den bunten Covernähten. Die Pfeile habe ich in der Tat richtig gedeutet.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Tasche mit so vielen liebevollen Details. Auch ich musste den Schnitt haben, obwohl ich gar keine Taschenträgerin bin. Aber Chobe ist immer dabei.
    Ich liebe sie einfach.Aber deine hat noch etwas Extravagantes, tres chic.
    Gruß
    Renate

    AntwortenLöschen
  3. ...und führe mich nicht in Versuchung..... ;-) .......denn ich habe den Schnitt noch nicht gekauft! Bin aber immer wieder total hibbelig, wenn ich die ganzen tollen Beispiele sehe!
    Deine gefällt mir auch ausgesprochen gut! Tolles Hosenrecycling!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  4. Die Tasche sieht wirklich super aus. Die Mischung aus Leder und Jeans gefällt mit ausgesprochen gut.
    LG Jennifer

    AntwortenLöschen
  5. Die ist super schön geworden. Tolle Akzente hast du gesetzt. Alles Liebe Claudia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...