Pimp my Dirndl

Neulich bekam ich einen Anruf von meinem Mann. "Ich habe Karten für die Nacht der Tracht".
Aha. Okay. Dresscode Tracht.
Schön. Vielleicht kann ich ja jetzt mal die fränkische Trachtenkultur nach München tragen. Beim Oktoberfest hats ja nicht geklappt.
Ich hatte da einfach Bedenken, dass mir jemand am Ende noch Bier über mein tränenreich gefertigtes Mieder schüttet. Dann wär ich am nächsten Tag in der Bild gewesen, weil ich ihn dann vermutlich an Ort und Stelle erwürgt hätte.
Das war damals die Modenschau, auf der wir unsere Tracht präsentiert haben. Die trage ich immer noch gerne so oft es eben geht.
Während dieses Trachtennähkurses hab ich gleich ein zweites Mieder angefangen, später folgte dann auch noch eine Schürze (Stickereien von Urban Threads).
Aus diesem Mieder wurde inzwischen ein kurzes Dirndl, aber davon gibts noch keine Bilder.
Zurück zum Thema.
Für das Oktoberfest hab ich mir eins gekauft.
Ein besseres Foto gibts leider grad nicht.

Nachdem ich mal gegoogelt hatte, was die Nacht der Tracht ist, war mir klar, das hat Oktoberfestausmaße, zumindest was das Trinkverhalten angeht.
Also wieder was gekauftes, aaaaaber: Ich kann ja nicht zwei Mal im gleichen Outfit erscheinen. Teilweise sind die gleichen Leute dabei.
Nochmal kaufen kam aber auch nicht in Frage.
Irgendwann kam mir die Idee: Auf dem Dachboden hängt doch noch mein allererstes Dirndl.
Das wird jetzt einfach gepimpt.


Zuerst kam die Frage: Pass ich noch rein? Nein. War ja klar. Hatte ich das nach dem ersten oder dem zweiten Kind gekauft? Keine Ahnung. Jedenfalls war erst mal weiter machen angesagt.

Ich liebe gerade das am Dirndl, man kann es so schnell verändern. Eine andere Schürze gibt einen komplett neuen Look. Aber das würde mir diesmal nicht reichen.
Ich wollte noch eine Borte am Ausschnitt anbringen und eine neue Schnürung. Dazu auf die Schürze ein paar Stickereien von Regenbogenbuntes.

Vorher:

Nachher:

Im Detail
Die Schürze:
Denn Stoff habe ich mal bei Karstadt in der Restekiste entdeckt. Den musste ich einfach mitnehmen. Mal lag er auf dem Planungstapel bei einem Sommertop, mal bei einer langärmeligen Bluse. Dann kam das Dirndlpimpen und er hatte seine Bestimmung gefunden.

Die Borte und die Schnürung:
Die Borte stammt aus meinem Stash, wenn ich mich recht erinnere, war sie ein Rest von der Neueinkleidung der Sternsinger. Die Kette hab ich rausgenommen und stattdessen zwei Bänder eingezogen. Zuerst oben gebunden, dann doch unten.

Die Bänder sind das einzige, was ich hierfür gekauft habe.

Die Stickereien:
Ich habe einmal querbeet durch meinen Filzbestand gestickt. Die Datei ist Folk-Art-Stitches von Regenbogenbuntes.
Und zum Schluss einfach eine andere Bluse. Zugegebenermaßen auch gekauft, im Outlet bei Nübler in Bamberg.
Mit diesem Outfit gings dann auf zur Nacht der Tracht.
Hey, endlich mal Sonne! Mir schon klar, dass das fürs Bild ungünstig ist, aber es war grad sooo schön warm...
Sonst bin ich ja gar nicht so bunt, aber diesmal hats mir gefallen.
 Durch das Gewicht der Stickereien fiel die Schürze auch figurfreundlich.
Und meine neue Brille in Holzoptik passte einfach perfekt.
Meine Begleiter waren auch fein rausgeputzt, das müsst ihr mir eben einfach glauben, denn ihr werdet leider nicht mehr von ihnen zu sehen bekommen. Ein bisschen Privatsphäre muss ja auch sein. Daher haben wir uns auch nicht bei der Fotoaktion mit aufgestellt.
Gesehen hab ich so einiges und hab mir immer wieder gedacht "Wie gut, dass auch Promis nur Menschen sind. Aus der Nähe betrachtet zumindest."
 Ich lass euch einfach noch ein paar Bilder da.
 War alles toll, die Musik, die Modenschau, die Stimmung.

Aber nu ist auch wieder gut bis September. 

Verlinkt bei: MeMadeMittwoch
Stoff: Restekiste Karstadt, vermutlich Satin, bedruckt mit Häkelmotiven und Garnen, Filzreste
Stickdatei: FolkArtStitches von Regenbogenbuntes
Maschinen: Husqvarna Topaz 30, Bernina 215

Kommentare:

  1. das sieht Klasse aus und die Mühe hat sich gelohnt
    lg
    knittingwoman

    AntwortenLöschen
  2. Super geworden und tolle Umsetzung. Es ist ein ganz anderes Dirndl geworden!

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin begesietert. Die Umwandlung ist dir perfekt gelungen. Und die bunte Schürze ist die Krönung.
    LG
    Wiebke

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön siehst du aus. Hast du toll gepimpt.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  5. Find ich klasse dein Upcyling / Pimpen. Das ist ein ganz anderes Dirndl geworden. Toller Schürzenstoff.
    Lg Iris

    AntwortenLöschen
  6. Ganz schön ungewöhnlich! Gefällt mir!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...