Verano Bluse aus On the open Sea

Ehrlich gesagt, ist diese Bluse schon länger fertig. Aber es war einfach zu kalt zum fotografieren. Ich bin nicht so hart gesotten, dass ich mich bei Minusgraden in Voile rausstelle. Aber jetzt gehts ja endlich aufwärts!
Hier sieht man im Vergleich, wie schwer die Farbe auf einem Bild zu treffen ist.
Wie immer, wenn ich ein neues Schnittmuster zum ersten Mal nähe, erst mal Änderungen machen. Der Abnäher muss vergrößert und verlegt werden.
Ich habe dann schnell ein Nesselmodell ohne Arme gemacht, mehr musste ich nicht ändern.

Die Verano ist vorne ja schon gedoppelt, ich habe dann aber auch das Rückenteil komplett mit zwei Lagen Stoff gearbeitet. Ich möchte keinem den Anblick meines BHs antun, auch nicht von hinten.
Die Arbeitsweise des Ausschnitts ist gut beschrieben und es hat auch alles geklappt.

Dann wieder mal mit den Handy rausstellen...
Die Ärmelblende habe ich mit Versäuberungsstreifen gearbeitet. Die Säume mit dem Rollsaumfuss.

Bei dem leichten Wind konnte ich mir schon schön vorstellen, wie angenehm der Stoff im Sommer sein wird!
Der Ausschnitt gefällt mir ausgesprochen gut.
Ich sehen schon, das wird nicht meine letzte Verano sein. Für so feine Stoffe ist es eigentlich der ideale Schnitt. Nicht zu aufwändig, dass man mit dem Stoff kämpfen müsste, aber auch nicht zu schlicht.

Schnittmuster: Verano von Lillesol und Pelle
Stoff: Voile Waves On the open Sea, Lilalotta, Swafing
Verlinkt bei: Memademittwoch


Kommentare:

  1. Ich finde es gut das du mit den Fotos gewartet hast, die schöne Bluse sieht mit grün und Sonne noch viel besser aus. Und super an dich angepasst.
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  2. Wundervoll! toller SToff, wunderschöne Farbe und der Schnitt - da passt einfach alles perfekt zusammen. Großartig! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  3. Ein tolle, frische Farbe hat Deine Bluse. Gut, dass der Frühling jetzt da ist und Du sie endlich tragen kannst. Viel Freude dabei!
    LG Julia

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!