Nochmal Two Takes

Dieser Beitrag enthält Werbung

Man kann es sich im  Moment noch nicht vorstellen, aber der nächste Winter kommt bestimmt. Zumindest soll es ja bald kühler werden. Dann kann ich endlich die Herbst-/Winterkollektion von Swafing rausholen. Die Stoffe wurden mir im Rahmen eines Designnähens zu Verfügung gestellt und wer auch auf der H+H in Köln war, hat vielleicht schon was davon gesehen.
Es war mein letztes Designnähen, da ich mich nun voll auf meine neue Arbeit beim Nähpark konzentriere. Aber es ist schon mal klar, dass ich mir von dem Stoff "Andreas" noch was besorgen werde. Die Struktur macht echt was her, auch in uni.
Bei mir wurde es ein (oder eine?) weitere Two Takes aus der Ottobre. Eine Jacke, die man auch als Pullover tragen kann. Es kommen oben und unten zwei Knöpfe ran. Zieht man die Jacke mit der Öffnung nach hinten an, ist es ein Pullover mit Rückenschlitz. Ich habe sie aber noch nie so getragen, ich muss dann immer an eine Zwangsjacke denken ... ;)
Die Kanten sind mit Decora 12 und der Overlock mit einem Rollsaum eingefasst, bzw. die Nähte mit einer Rollnaht genäht.
Dazu gab es eine Betula von Fabelwald aus dem Jersey "Mini Winter". Der hat für mich genau das Mittelmaß zwischen nicht zu fest und nicht zu labberig. Die Bündchen sind aus "Kyle".
 Mittig auf VT, RT und Ärmel habe ich eine Biese genäht. Einfach, aber effektvoll.

Die kleine Nähmaschine hab ich übrigens mal auf dem Flohmarkt erstanden. Ich konnte einfach nicht anders ... Obwohl ich hier fast keinen Platz habe, wo sie farblich passend unter kommt. 

Ein paar Designbeispiele hab ich noch, den anderen Mini Winter seht ihr grad auf meinem Instaaccount, dann ist aber Schluss und es wird hier wieder nur um Infos rund um Nähmaschinen und Nähtechniken gehen. Ihr könnt aber auch gerne mal beim Nähratgeber vorbeischauen.

Infos:
  • Stoffe: Swafing Andreas, Mini Winter, Kyle (von Swafing zur Verfügung gestellt)
  • Maschinen: Bernina B530, Bernina L460
  • Garne: Madeira Decora 12, Madeira Aerofil und Aerolock
  • Schnitte: Two Takes Ottobre, Betula Fabelwald
  • Kamera: Sony Alpha 6000

Bluse mit Strahlenzierstichen

Beitrag enthält Werbung

Die Viskose von Lila-Lotta lag schon etwas länger hier rum. Aber für diese Hitzewelle war sie ideal, also hab ich sie zu zwei Blusen verarbeitet. Hier schon mal die erste:

Der Schnitt ist von Stoff und Stil, Nr. 22053. Ich habe hier den Ärmelaufschlag weggelassen.


Das hätte nicht zur verzierten Blende gepasst. Die habe ich mit Strahlenzierstichen dekoriert. Diese Stichtechnik ist in der Pfaff Creative Icon enthalten.


Einen alleine fand ich zu langweilig, also hab ich zwei davon als Muster abgespeichert.
Wie die Strahlenzierstiche genäht werden, seht ihr hier auf dem Nähratgeber: KLICK.


Das Halsloch habe ich mit einem Schrägbandstreifen versäubert, der nochmal nach innen geklappt wurde.

Die Strahlenzierstiche sind mit Brildor Stickgarn genäht, als Unterlage hab ich Avalon verwendet (auswaschbares Vlies). Als Abschluss unten gab es einen Babysaum.

Meine Bluse ist luftig leicht und genau richtig bei der Sommerwärme, die die nächsten Tage nochmal kommen wird.

Infos:

  • Schnittmuster: Stoff und Stil 22053
  • Stoffe: Viskose Swafing Lilalotta, Stash
  • Garne: Brildor PB, Madeira Aerofil
  • Maschinen: Pfaff Creative Icon, Bernina L460

Cardigan mal drei

Laaangweilig .... Oder nicht?
Drei mal der gleiche Schnitt? Aber wenns doch so schön ist. Ich mag ihn.
Und ich hab noch mehr davon. Nur die drei sind neu:


Der Schnitt ist aus der Burda Easy H/W 15 und wirklich easy. Kein Verschluss, nur zwei Abnäher am Halsausschnitt, da kann man schon ein bisschen mit Varianten spielen.
Nr. 1 ist aus einem French Terry in Tierhautoptik, ich finde, es hat was von Elefant.
Die Taschen sind wie im Schnitt angegeben in die Seitennaht eingenäht und einfach aufgesetzt.
Im Deckstich der Cover hab ich zwei Bauschgarne gleichzeitig verwendet, um die verwaschene Optik des Stoffes zu wiederholen. Und, weil ich micht nicht für eine Farbe entscheiden konnte ;)
 Nr. 2 ist aus Swafing Ben und ich hab seitliche Eingrifftaschen genäht nach dieser Anleitung: Lillesol. Der Beleg ist diesmal nur von Hand blind angenäht.
Nr. 3 kam als letztes, da etwas aufwändiger. Ich habe Retro Stripes aufgenäht, die Ärmel sind nur dreiviertel lang.
Die Taschen werden genäht wie einseitige Paspeltaschen, allerdings mit Retro Stripes statt Stoff. Auch dazu wird es eine Anleitung geben.

Infos:

  • Schnittmuster: Burda Easy H/W 15
  • Stoffe: French Terry Pele Animal von Sonntagshase, Swafing Ben, Albstoffe Pattern Love Knitty Brick, Retro Stripes
  • Garne: Madeira Aerolock, Mettler Seraflock, Madeira Aerofil, Gütermann Bulky Lock
  • Maschinen: Bernina L460, Brother CV 3550, Bernina B530
  • Verlinkt bei: DufürdichamDonnerstag