Plotten mit dc-fix static

Die Cameo darf auch mal wieder arbeiten. Vor lauter Testmaschinen komm ich leider kaum dazu.
Aber jetzt brauchte ich für ein bestimmtes Projekt transparente Folie.
Ich nutze schon lange DC-fix zum plotten, die originale Silhouette-Folie ist zwar dünner und schön matt, mir aber zu teuer und hier nicht in einem Laden zu bekommen.
DC-fix dagegen bekomme ich bei Tedox in großer Auswahl.
Bei meinem letzten Einkauf bin ich dann über die Folie mit statischer Haftung gestolptert und hab mir gleich mal eine mitgenommen.
Wär doch schön, die Motive einfach abzuziehen und nochmal verwenden zu können.

Die statisch haftende Folie ist etwas dicker und stabiler als die normale Klebefolie. Statt Messertiefe 3 braucht man 4, je nachdem wie scharf euer Messer ist. Meines ist relativ neu.
Die Schnitteinstellungen wie bei Silhouette Vinyl, aber die Dicke auf 13 erhöhen.
Da die Folie nicht klebt, kann man Motive, die nicht zu sehr zerschnipselt sind, auch ohne Application Tape übertragen.
Hier schaut ihr grad durch unsere Wohnzimmertür.

Allerdings überzeugt mich die Haltbarkeit nicht so richtig. Vollflächig aufgebracht kann das schon gut gehen, aber zerschnitten wird es schwieriger.
Aus der Entfernung siehts ganz gut aus, aus der Nähe sieht man kleine Bläschen, wo die Folie nicht auf dem Glas aufliegt.
Ich werde sie noch aufbrauchen, für das bestimmte Projekt werde ich jedoch wieder auf die normal klebende Folie zurückgreifen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!