Streifenshirt Burda

Oje, ich hinke hinterher.... Darum verzeiht mir die langen Ärmel, ich bin auch nähtechnisch noch nicht im Sommerbetrieb. Aber da es bei uns im Geschäft eh immer ziemlich kalt ist, kann ich das noch lange tragen:
Das Streifenshirt aus der Burda 9/11. Gesehen hatte ich es bei Sea of Teal und dann musste ich es einfach auch mal versuchen.
Ich hatte ziemliche Bedenken wegen der Passform bei den angeschnittenen Ärmeln. Ich bin ja eher der Typ, der bei jedem Schnitt erst mal Abnäher reinkonstruiert und unförmige Flatterteile sind nicht so meins.
Aber ich muss sagen, der Schnitt hat Potenzial zum Dauerbrenner. Allerdings kam hier der Wunsch nach einer neuen Ovi auf. An den Ärmeln hatte ich geheftet, damit die Streifen passen. An den Seiten dachte ich, das geht auch ohne. Aber nix wars. Mein Differential mach im Moment nicht, was ich will.
Irgendwie sieht es durch die Streifen bei jeder Bewegung anders aus ;)
Die ordentlich hinzubekommen war aber schon etwas Arbeit. Wie gesagt, mal wieder heften.
Vor allem muss man vorher erst mal den Schnitt bearbeiten.
Als ich VT und RT rauskopiert habe, fiel mir folgendes auf: Wenn man die Teile unten so zuammenlegt, dass die Streifenmarkierung aufeinander trifft, passen die Schulterkanten nicht zusammen. So ergibt das nie perfekte Streifen auf dem Arm.
Nach kurzer Rücksprache mit Sea of Teal habe auch ich so wie sie, VT und RT einfach gleich zugeschnittten, nur mit unterschiedlichen Ausschnitten.

Viel Deko verträgt so ein Teil ja nicht, aber so ganz ohne Covernaht gehts dann doch nicht mehr. Daher durfte hier mal der Kettstich ran (irgendwie das Stiefkind der Coverstiche). Und zur Feier des Tages mit der linken Seite nach aussen.
 Label muss auch wieder sein. Bis jetzt haben alle das Waschen gut überstanden.
 Getroffen!
Schlicht und schön, finde ich. Schade, dass ich keinen Streifenstoff mehr da habe. Aber ich werde diesen Schnitt auch mal in uni nähen, drei Nähte und ein schöner Fall, das kann man immer gebrauchen.

Schnitt: Burda Style 108 9/11
Stoff: Jersey vom Stoffmarkt
Nähmaschine: Husqvarna Topaz 30, Ovi W6, Janome Cover Pro


Keine Kommentare: