Endlich eine Transferpresse!

Da bin ich ja wieder mal lang genug drum rumgeschlichen. Wie so oft ein Teil, das man eigentlich nicht unbedingt braucht, aber das doch sicher praktisch wäre.
Meine Motive mit dem Bügeleisen aufzubringen habe ich ganz schnell aufgegeben. Meist sind sie nämlich größer als die Fläche es Bügeleisens und da werde ich schon ungeduldig. Zudem hatte ich das Gefühl, dass sich die Hitze nicht gleichmäßig verteilte, wohl wegen der Dampfaustrittslöcher.
Also habe ich mir irgendwann mal über eine Kleinanzeige eine Bügelpresse geholt. 
Die habe ich zwischenzeitlich mal neu bezogen und so kam ich ganz gut zurecht.

Aber das war auch nicht das gelbe vom Ei, besonders bei speziellen Folien hab ich oft ewig gebraucht, bis sie hielten. Drum hab ich immer wieder mal nach Transferpressen geschaut. Aber welche? Wieviel muss ich in ein vernünftiges Teil investieren? 
Geplant war dann eigentlich mal eine Happypress. Tja, bis ich dann gesehen habe, dass es beim Nähpark eine Transferpresse gibt.
Hobbysqueezy? Noch nie gehört.... Also hab ich mir das Teil am Sonntag einfach mal vorführen lassen und dann doch gleich mitgenommen.

Mit 30x22 cm eigentlich kleiner als meine Schneidematte mit 30x30. Aber ich hab mir meine Motive mal durchgesehen, mehr als 30x22 brauche ich selten und bei der Bügelpresse hatte ich oft das Problem, dass ich beim plotten auch Nähte oder Knöpfe mit auf der Heizfläche hatte und dann muss man schon wieder aufpassen. Dann doch lieber auf zwei Mal pressen. Dauert ja nur ca. 20 Sekunden, je nach Folie.
 Natürlich hatte ich im Laden Testmaterial dabei. 
Ich möchte nämlich demnächst auf Lycra plotten. War kein Problem, Plott ist drauf, Stoff noch heil.
Ich habe jetzt keinen Vergleich zu anderen Pressen, aber die Hobbysqueezy macht genau das, was ich erwartet habe. Ich habe eine Temperaturanzeige, einen Timer (den man echt nicht überhören kann) und sie ist klein genug, um sie schnell zu verstauen. Wobei sie bei mir einen festen Platz hat, solange ich das große Nähzimmer noch habe.
Jetzt muss ich aber erst mal wieder ausschneiden. Dann gibts Stoffbeutel am Fließband ;)






Keine Kommentare: