Letzter Bikini und Ende der Wäsche-Ära

Meine genähte Wäsche hab ich ja ohnehin nicht im Blog gezeigt, aber trotzdem möchte ich mitteilen, dass ich damit aufhöre, mit Wäsche zu nähen. Zumindest BHs und Bikinis.
Warum? Weil es sich für mich nicht lohnt.
Ich trage am liebsten BHs mit vorgeformten Cups oder Schalen, weil ich nichts mehr hasse, als durchdrückende Nähte. Kein selbstgenähter Cup konnte bei mir da mithalten und fertige Cups kaufen und dann den Rest nähen, das kommt nich in Frage. Zudem hab ich mittlerweile einen Laden gefunden, mit super Beratung und vielen passenden Modellen, das gönn ich mir dann einfach.
Ein letztes Mal musste ich aber noch ran, denn den Stoff hab ich ja als Ersatz für den abfärbenden schwarzen Badelycra von Sewy bekommen und ich wollte einen überzogenen Cup, da würde man die Nähte vielleicht doch nicht so sehen.
Ausgangspunkt war der Bella von Sewy. Bei meiner Odysee auf der Suche nach dem perfekt sitzenden BH war ich dort gelandet. Im Bikini-Set war auch gleich das passende Abstandsgewirk dabei.

Das habe ich wie immer mit meinem kleinen Rollschneider zugeschnitten. Der Abstandshalter steht auf 0,75 cm, meine Standard-NZG für Wäsche. Dieses Teil wird leider nicht mehr produziert, Reste sind vor allem im Ausland noch zu bekommen. Auf Insta hat Prym mal auf mein Gejammer reagiert, aber seitdem hab ich leider nichts mehr gehört.
Nun, einen Teil der NZG musste ich dann gleich wieder abschneiden, denn das Abstandsgewirk für den Cup wird ja Stoss auf Stoss genäht ;)
Meine Schnittteile sind einlaminiert, damit sie nicht so schnell verschleißen.
Dann ging die Überlegung los, wie ich das Paneel am besten verwende....

Dafür hab ich immer wieder drapiert.
 Dann den inneren Cup aus Abstandsgewirk und Powernet genäht.

Und überzogen.




Zwischendurch lag er dann ziemlich lange rum. Meine Bikinverschlüsse haben alle nicht gepasst, als ich dann endlich den Unterbrustgummi dran hatte. Ausserdem war da noch die Trägerfrage. Verstellbar, oder nicht? Oder vielleicht sogar mit diesen Häkchen für die Wechselträger, damit ich sie mal normal, mal über Kreuz tragen kann?
Tja, irgendwie hat das alles immer nicht so ausgesehen, wie ich das wollte. Also erst mal die Höschen genäht.

Hierfür hab ich einfach das Schnittmuster meines Lieblingsbikinis kopiert. Das hier ist das "Probemodell" ohne Schnickschnack.

Und dann noch das richtige Teil, mit Futter und Bändeln zum Raffen.
Das Nähen an sich war kein Problem, die Bernina 530 hat sich von ihrer besten Seite gezeigt. Selbst beim Gummi auf vollem Zug wurde die Naht schön. Sewy hat auch das passende Garn mitgeliefert.
Aber ich war trotzdem immer wieder genervt und demotiviert. So viel Arbeit für so kleine Teile....
Immer wieder war ich hin und hergerissen zwischen Tonne und meinem Wunsch nach Individualität und Perfektionismus.
Ich hab ihn fertig genäht, mit nicht verstellbaren Trägern. Ich werde ihn auch tragen. Aber das war mein letzter.... Es gibt so viel, was ich noch nähen möchte, mit Wäsche und Bademode ist erst mal Schluss. Aus den Resten bekommt meine Nichte aber noch einen Badeanzug.

Tja, Tragefotos wird es wieder keine geben. Ich habe einige Diskussionen dazu verfolgt, aber das muss ja jeder für sich selbst entscheiden. Blöderweise hebt sich die Farbe noch dazu kaum von meiner Puppe ab, aber das ist jetzt leider so. Vielleicht poste ich ja mal ein Urlaubsfoto auf Instagram ;)




Infos:

  • Schnittmuster: Bella von Sewy und Kopie von eigenen Bikini
  • Stoff: Bikinipaket von Sewy
  • Maschinen: Bernina B530
  • Verlinkt bei: Somachichdas, Rums

Kommentare:

  1. Ich find Deinen Bikini toll! Ich mag auch keine Wäsche nähen und Deko (Vorhänge) nur wenns sein muss. Dafür mag ich Flicken, Änderungen und Upcycling. Ist ja auch unser Hobby ;-)!!!!
    LG
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Ist doch super geworden dein Bikini !
    Leider kann ich nicht aufs nähen von Dessous verzichten.
    Der Handel hat einfach nichts was so gut passt wie das selbst genähte , auch wenn das noch lange nicht perfekt ist .
    LG
    Ute

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefällt dein Bikini sehr gut! Viel Arbeit, stimmt, aber ich finde, sehr gelungen! Lg Karin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar und auch über konstruktive Kritik und Hinweise!