Werbung


Werbung?

Dafür gibt es normal zwei Möglichkeiten. Entweder, der Beitrag enthält etwas, was mit meinem Beruf zu tun hat oder ich habe etwas dafür kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.
Im ersten Fall möchte ich mich nur absichern. Ihr wisst ja, dass ich hier keine Werbung für meinen Arbeitgeber mache. Ich habe vorher schon aus Überzeugung dort gekauft und das hat sich nicht geändert. Aber ich muss das hier nicht dauernd erwähnen. Hier will ich meine Begeisterung für Maschinen teilen, nicht für den Händler. Aber da ja nun mal einige von den Maschinen, die hier stehen, vom nähPark sind, schreibe ich einfach lieber Werbung hin, damit sich keiner beschweren kann.
Im anderen Fall habe ich Schnittmuster oder Stoff zur Verfügung gestellt bekommen. Ist das der Fall, steht es auch so im Beitrag.
Das habe ich allerdings mittlerweile alles beendet. Natürlich hab ich mich gefreut, wenn mir jemand das angeboten hat, aber mir fehlt einfach die Zeit, mich an irgendwelche Pläne zu halten. Sowas schränkt meine Kreativität ein. Es gibt genug andere, die das mit Feuereifer machen.
Es handelt sich bei diesen Beiträgen also meist um ältere (vor Mai 18).

Mai 2018

Die aktuelle Lage, was das Kennzeichnen von Werbung angeht, lässt es einfach nicht anders zu, als einfach mal alles als Werbung zu kennzeichnen, was den Hinweis auf den Hersteller enthält. Da ich euch in jedem Beitrag mitteile, mit welchen Maschinen, Stoffen und Schnitten ich gearbeitet habe, ist mein Blog nun quasi voll mit Werbung.
Tja, da ich davon ausgehe, dass euch allen mittlerweile das Problem bekannt ist, könnt ihr wohl damit leben.
Ich möchte trotzdem nochmal darauf hinweisen, dass ich keine gestellten Stoffe oder Schnitte mehr verarbeite und auch keine Angebote mehr annehmen werde.

Keine Kommentare: